Internationale KreativunternehmerInnen auf der MCBW

Griechenland, Indonesien und Südafrika: Zusammen mit dem Goethe-Institut gründet das Strascheg Center for Entrepreneurship Kreativwirtschaftszentren (Cultural Entrepreneurship Hubs) in Thessaloniki, Jakarta und Johannesburg. Sie widmen sich der Förderung des kulturellen Unternehmensgeists. Erste Ergebnisse werden im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) 2018 in einem Workshop mit Teilnehmende aus der deutschen Kreativwirtschaftsszene vorgestellt.

Die Cultural Entrepreneurship Hubs des Goethe-Instituts bilden Zentren der Kreativwirtschaft. Sie dienen als Sammelknoten für unternehmerisches Denken und Handeln, sodass Synergien besser genutzt und Start-up-Ideen zur Marktreife geführt werden können. Die Cultural Entrepreneurship Hubs vermitteln Kulturschaffenden unternehmerisches Know-How und vernetzen sie mit der Kreativwirtschaftsszene Deutschlands. Ziel ist es, tragfähige kreativwirtschaftliche Strukturen zu etablieren, um einen Wissens- und Ideentransfer zu ermöglichen. Durch Weiterbildungsangebote ermöglicht das Goethe-Institut freien Zugang zu Wissen und Qualifizierung im Kultur- und Kreativwirtschaftsbereich und schafft sowohl regionale als auch globale Netzwerke für Kulturschaffende und Akteure aus der Kreativindustrie.

Der Workshop am 09.03.2018 von 10-14 Uhr im SCE stellt die bereits erreichten Ergebnisse vor. Außerdem soll darin erörtert werden, wie sich Vertreter der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaftsszene mit den internationalen Hubs vernetzen können, um international Synergien zu schaffe.

Die Anmeldung für den Workshop folgt in Kürze. Interessiert? Mehr Informationen zu Cultural Entrepreneurship Hubs: www.cultural-entrepreneurship.org

Zurück

/Latest News