EIISS 2011 Water – Challenges of the future

Das war die EIISS 2011!

Zum vierten Mal in Folge haben die Entrepreneurship Zentren der vier Münchner Hochschulen (HM, TU, LMU und Uni BW) Studierende aus aller Welt zusammengebracht. Mit dem Auftrag, eine Geschäftsidee zu entwickeln, die sozialen Wandel nachhaltig ermöglicht und gleichzeitig große Erträge erwirtschaften kann, konnte 4entrepreneurship diesmal 26 Teilnehmer aus 11 Ländern einladen und in der Steelcase Creative Hall eine Plattform für sie schaffen, um unternehmerisches Denken und Handeln zu lernen.

"Water - Challenges of the future." Das war das Thema der diesjährigen Entrepreneurial Impact International Summer School (EIISS), die vom 23. bis 30. September am SCE stattgefunden hat. Experten aus Forschung, Wirtschaft und besonders auch aus der Start-Up-Szene lieferten wertvollen Input als Basis für die achttägige zukunftsweisende Projektarbeit in dem Themenbereich Wasser, die wie immer unter dem Motto "Billion € Projects to foster Societal Change" stand.

Weniger als 1% der Wassermenge weltweit steht Menschen, Tieren und Pflanzen zum direkten Verbrauch zur Verfügung. Der Rest ist Salz- oder Schmutzwasser, obwohl doch 85% der Erde mit Wasser bedeckt sind. 884 Mio Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Dazu kommen Probleme, die mit den Trends Klimaerwärmung, demographischer Wandel und Ressourcenverknappung zusammenhängen und immer mehr drängen. Wie sind diese globalen Probleme zu bewältigen?

Fünf hervorragende Lösungen wurden bei der EIISS-Abschlussveranstaltung am 30.09.2011 im Freskensaal der LMU vorgestellt. HrO (Harvesting rainwater on the ocean), Hydrocubes (Material, das Wasser unter der Erde speichert und es den Pflanzenwurzeln zur Verfügung stellt), Water for Kenya (Erhöhung der Brunnenanzahl und bessere Wasserversorgung im ländlichen Kenia) sowie sustenol (socially responsible biodiesel) waren begeisternde, innovative Ideen, aber bei den Zuschauern und der Jury konnte das fünfte Team, roll2clean, am meisten überzeugen und wurde zum Sieger gewählt. Roll2clean präsentierte das Konzept eines Zylinders, in welchem Wasser z.B. in Afrika viel einfacher und schneller als jetzt transportiert werden und dabei mithilfe von Filtern gereinigt werden kann.

Erfreulicherweise war die diesjährige EIISS für viele Teilnehmer mehr als nur ein Ferienprojekt, was dazu führt, dass nun mehrere der Projekte in die Realisierung gehen. 4entrepreneurship begleitet die Teams auf dem Weg mit Infrastruktur, Fachberatung und Kontaktvermittlung.