fIVE Podcast: im Gespräch mit Aimie-Sarah Carstensen, Gründerin und CEO der Realtainment-Group (ArtNight, PlantNight, ShakeNight)

In unserer heutigen-Folge dürfen wir Aimie-Sarah Carstensen begrüßen. Aimie ist Gründerin und CEO der Realtainment-Group und veranstaltet mit ihrem Unternehmen seit nun schon sechs Jahren das Format ArtNight sowie in der Vergangenheit erfolgreich auch PlantNight und ShakeNight, mit denen sie Kreativität in den Alltag ihrer Teilnehmer:innen bringt. Mittlerweile hat das Unternehmen 67 Mitarbeiter:innen in Berlin und über 500 Workshop Hosts in fünf Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, UK). In dieser Episode spricht Franziska Mattner mit Aimie über Female Empowerment und Diversität, ihre Erfahrung bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“, welchen Mehrwert analoge Produkte in der heutigen digitalen Welt liefern und warum es sich lohnt, Gründerin zu sein. Außerdem erzählt Aimie, wie sie von einer „klassischen“ Karriere in einem DAX-30 Unternehmen zum Gründen gekommen ist und wieso es manchmal wichtig ist, Langweile zu haben. Jetzt anhören!

Aimie-Sarah Carstensen wollte nie Gründerin werden. Vom Unternehmertum ihrer Eltern geprägt war ihr Ziel, in den Vorstand eines DAX-30 Unternehmens zu kommen. Doch das änderte sich schlagartig, als sie ein Coaching für weibliche Führungskräfte besuchte. Während ihrer Suche nach Inspiration zur Unternehmensgründung traf sie ihren ehemaligen Co-Founder David Neisinger, der ihr von Malkursen in den USA erzählte. Die Idee von ArtNight war geboren. Seitdem ist Aimies Mission, Kreativität in Menschen durch analoge Angebote zu wecken, bei denen man gleichzeitig auch andere Menschen kennen lernen kann. Bei dem TV-Format „Höhle der Löwen“ konnte sich das Gründerteam 2017 auch zum ersten Mal vor einem großen Publikum beweisen, was Aimie vor allem für B2C Start-ups als gute Möglichkeit sieht, eine größere Reichweite zu erlangen. Am Gründen schätzt sie besonders, dass sie ständig neues lernt und ihr Team und die Art und Weise der Zusammenarbeit selbst gestalten kann. Auch Themen wie Female Empowerment und Diversität liegen Aimie am Herzen. Deshalb setzt sie sich nicht nur in Unternehmen dafür ein, sondern besucht auch regelmäßig Schulen, um Schüler:innen so früh wie möglich unterschiedliche Perspektiven aufzuzeigen. Für den Gründungsprozess hat Aimie die folgenden fünf (fIVE) Tipps: Auf die eigene Intuition hören, fokussiert bleiben, groß träumen, Zeit in Planung investieren, und sich Kompetenzen wie Finance & Accounting und People & Culture so schnell wie möglich in-house zu holen. Viel Spaß bei einer weiteren spannenden Folge von fIVE!

fIVE ist Dein monatlicher Universitäts-Podcast über female entrepreneurship mit unserer Moderatorin Franziska Mattner bereitgestellt von SCE and HM. Erfahre hier mehr über unser neues Podcast Format und genießt die neueste Folge hier oder auf SpotifyApple podcast oder deiner Lieblings-Podcast app.

Du hast selbst ein innovatives Vorhaben? Dann bewirb dich jetzt für unser 24-Wochen Accelerator Programm, dem Start-up Zertifikat, und werde selbst Teil der Start-up League!

Zurück

/Latest News