Flexheel gründet Label Mime et Moi

Flexheel gründet Modelabel Mime et Moi

Als nächsten Schritt in Richtung Markteintritt gründet Flexheel die Schuhmarke Mime et Moi. Das Modellabel erhält alleinig die Lizenzrechte der höhenverstellbaren Innensohle und darf diese exklusiv in den künftigen Kollektionen verwenden. Noch in diesem Jahr soll die erste Mime et Moi Schuhreihe über den eigenen Online Store Opens external link in new windowwww.mimemoi.com erhältlich sein.

Aktuell werden seriennahe Prototypen in unterschiedlichen Testverfahren geprüft. Ein erster Belastungstest durch das Prüf- und Forschungsinstitut PFI Germany in Pirmasens hat die volle Funktionsfähigkeit und Haltbarkeit des Flexheel Systems bestätigt. Darüber hinaus werden die Schuhe von zahlreichen Trägerinnen in unterschiedlichen Situationen getestet. Die weltweite Testreihe kann auf der Facebook Seite Project Flexheel verfolgt werden. Zu den Testreihen und ersten Ergebnissen äußert sich Erfinder, Chefentwickler und Mitgründer Christian Huber wie folgt: “Unser Ziel ist die Perfektionierung des Flexheels. Erreicht haben wir schon über 90% der angestrebten Belastbarkeit und Flexibilität unseres innovativen Sohlen-Systems. Jetzt geht es um die Feinheiten und den letzten Schliff. Ich gehe davon aus, dass wir spätestens im Herbst alle Tests für die Serienproduktion abgeschlossen haben und der Verkauf beginnt.”

Die Geschäftsidee des SCE-Start-ups ist die Entwicklung eines höhenverstellbaren High Heels. Durch ein besonderes Sohlensystem, das austauschbare Absätze vorsieht, kann der Schuh in unterschiedlichen Höhen getragen werden. Mit nur einem Handgriff kann der Absatz durch einen anderen ausgetauscht werden, der in Höhe, Design und Farbe variieren kann. Die Sohle ermöglicht eine Verstellung von 2 cm bis 12 cm, wodurch der Flexheel Schuh in diversen Situationen genutzt werden kann.


Über die Flexheel GmbH:
Flexheel hat einen Mechanismus entwickelt, dass die Herstellung von höhenverstellbaren High Heel Damenschuhen ermöglicht. Durch ein besonderes Sohlensystem, das austauschbare Absätze vorsieht, kann der Flexheel nicht nur seine Höhe, sondern auch seinen Look verändern. Mit nur einem Handgriff kann der Absatz durch einen anderen, der in Höhe, Design und Farbe variieren kann, ausgetauscht werden. Dadurch kann der Schuh unkompliziert an unterschiedliche Situationen und Bedürfnisse angepasst werden. Flexheel besteht aus drei Personen: Oliver Barth, Christian Huber und Alexander Ostrovski und wird seit Beginn des Jahres 2012 von der SCE Gründungsförderung betreut und im Rahmen des Förderprogramms des Strascheg Centers durch Beratung, Infrastruktur, Sach- und Finanzmittel unterstützt.


Kontakt Flexheel:
Flexheel GmbH
Oliver Barth
oliver.barth@flexheel.com
www.flexheel.com


Das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) bietet Aus- und Weiterbildungsprogramme im Bereich Entrepreneurship, erforscht und fördert Innovationsprozesse und die Entwicklung von unternehmerischen Persönlichkeiten. Das SCE unterstützt Gründungen aus der Wissenschaft und begleitet junge Unternehmen von der Ideenentwicklung bis zur marktfähigen Innovation. Damit trägt es zu einer aktiven Zukunftsgestaltung unserer Gesellschaft und zur Etablierung einer umfassenden Gründungskultur bei. Das Center ist 2002 von der Falk F. Strascheg Stiftung als An-Institut der Hochschule München gegründet worden. Im Juli 2011 wurden das SCE und die Hochschule München eine der drei ersten EXIST-Gründerhochschulen Deutschlands. Geschäftsführer ist Prof. Dr. Klaus Sailer. Weitere Informationen unter Opens external link in new windowwww.sce.de.


SCE - Strascheg Center for Entrepreneurship
Dirk Hoppe
Heßstraße 89
80797 München
089-550506-37
Opens window for sending emaildirk.hoppe@sce.de

Opens external link in new windowLink zur Meldung 

Zurück

/Latest News