Game Changer für Business-Prognosen: SaaS Start-up paretos sammelt 3,5 Mio. Euro für innovative KI-Plattform ein

Das SCE Alumni Start-up paretos aus Heidelberg hat eine auf Künstlicher Intelligenz basierte Data-Science-Plattform entwickelt, mit der globale Konzerne, innovative Mittelständler und wachsende Start-Ups erstmals ohne große Integrationskosten KI-Systeme einsetzen können, die sonst nur Tech-Giganten vorbehalten waren. 3,5 Millionen Euro aus einer Seed-Finanzierungsrunde von Lead Investor LEA Partners sowie bestehenden und neuen Business Angels fließen nun in Team- und Produktentwicklung. Seine Anfänge nahm paretos in der Start-up League des SCE und der Hochschule München.

Mit einem neuartigen Ansatz, den die Gründer zum Patent angemeldet haben, lassen sich vollautomatisiert Prognosemodelle erstellen, komplexe Daten interpretieren und mithilfe von Ziel-KPIs strategische Entscheidungen ableiten.
Die drei ersten weitverbreiteten Anwendungsfälle sind Dynamic Pricing, Customer Recommendations und Warehouse Optimization – und überzeugten bereits Kunden wie Accenture, Getsafe oder einen der größten Paketzusteller Europas.

Über paretos:
Paretos wurde Mitte 2020 von Fabian Rang (Machine Learning & KI-Experte) und Thorsten Heilig (Digital-Unternehmer, ehem. COO moovel/REACH NOW) gegründet. Die Mission: Data Science to go. Mit neuesten Machine-Learning-Methoden unterstützt das Heidelberger Start-up Unternehmen dabei, Business- und Marketingpotenziale bestmöglich auszuschöpfen, ohne auf Data-Science-Expertise angewiesen zu sein.

Bereits seit kurz nach dem Launch Anfang 2021 setzen erfolgreiche Mittelständler und multinationale börsennotierte Konzerne wie Accenture auf die paretos-Plattform. Das Ziel des Gründer-Teams: Die Nummer 1 im Bereich Prediction & Optimization as a Service für innovative Mittelständler, Start-ups und Großkonzerne zu werden.

Die Pressemeldung zur Finanzierungsrunde finden Sie hier.

Weitere Informationen zu paretos unter www.paretos.com 

Zurück

/Latest News