HOCHSPRUNG-Award sucht Ideen, die die Welt besser machen

Der HOCHSPRUNG-Award prämiert in diesem Jahr innovative Gründungsprojekte mit Impact, die aus bayerischen Hochschulen hervorgegangen sind. Es werden Preise im Wert von über 5000 € vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 29. September 2019: www.hoch-sprung.de/award

Gesucht werden Gründerinnen und Gründer, die mit ihrer Idee gesellschaftliche Probleme unternehmerisch lösen. Bewerben können sich Teams oder Einzelpersonen, deren Gründungsprojekt einen Beitrag für die Gesellschaft leistet – zum Beispiel in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Bildung oder Integration. Voraussetzung ist, dass mindestens ein Teammitglied an einer bayerischen Hochschule immatrikuliert war oder ist.

 

Eine unabhängige Expertenjury wählt im Vorfeld die 6 besten Bewerber aus. Diese müssen Jury und Publikum am 22. Oktober 2019 in München auf der HOCHSPRUNG-Konferenz in einem Pitch überzeugen.

 

Zur Jury gehören Prof. Dr. Gabriele Schäfer (Hochschule Kempten), Dr. Markus Solf (famplus GmbH), Martin Plöckl (Hochschuldozent und Gründer) und Dr. Jakob Assmann (Impact Hub Munich).

 

Weitere Infos und ausführliche Teilnahmebedingungen unter: www.hoch-sprung.de/award

 

HOCHSPRUNG ist das Entrepreneurship-Netzwerk der bayerischen Hochschulen und wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt. Durch Information, Austausch und Qualifizierung fördert HOCHSPRUNG die hochschulnahe Entrepreneurship-Kultur und ist ein wichtiger Teil des bayerischen Startup-Ökosystems

Zurück

/Latest News