Interview mit Strascheg Award Gewinner "aephus"

Michaela und Lucas haben es 2020 mit ihrer smarten Fashion-Idee "aephus" erfolgreich auf den dritten Platz der Kategorie 1 „Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung” des Strascheg Awards mit 2.000 € Preisgeld geschafft. Die Absolventen des Masters "Entrepreneurship & Digital Transformation" der HM und SCE entwickelten smarten Schmuck für Eltern und Großeltern mit automatischer Sturzerkennung.

Ihr habt auch eine tolle Idee, habt Euch aber noch nicht beim Strascheg Award, dem Ideenwettbewerb der Hochschule München und des SCE, beworben? Dann lasst Euch von Michaela und Lucas im folgenden Interview überzeugen Eure Idee noch bis zum 12. September 2021 online einzureichen.

 

Warum habt Ihr beim Strascheg Award teilgenommen bzw. warum sollte man teilnehmen?

Durch unser Masterstudium am SCE sind wir sehr vertraut mit den verschiedenen Fördermöglichkeiten und Veranstaltungsformaten. Für uns war es daher selbstverständlich, dass wir unser Projekt nochmal außerhalb von einer Lehrveranstaltung vom SCE auf die Probe stellen lassen.

Was waren Eure Highlights beim Strascheg Award?

Der Strascheg Award hat letztes Jahr zum ersten Mal online stattgefunden. Unser Highlight war damals, dass tatsächlich über 300 Personen online waren und unseren Pitch gehört haben. Dies gab unserem Projekt eine große Bühne und brachte viel Aufmerksamkeit.

Welche Bedeutung hatte die Teilnahme für Euch und was habt Ihr für Euch mitgenommen?

Das Anfertigen der Unterlagen für den Wettbewerb brachte unsere Idee nochmal wirklich auf den Punkt, was für uns dann auch für die weiteren Schritte Richtung erfolgreicher Gründung essentiell ist. 

Wie hat sich Eure Idee seit dem Strascheg Award weiterentwickelt?

Wir sind mittlerweile Teil des Start-up Zertifikates und bewerben uns aktuell auf weitere Fördergelder. Wir planen im Winter eine Crowdfunding Kampagne zu starten, um so unsere erste Kleinserie zu finanzieren.

Was würdet ihr interessierten Award Teilnehmer:innen sagen und mit auf den Weg geben?

Nicht lange darüber nachdenken – einfach machen! Du und Dein Projekt können wirklich nur davon profitieren. Sei es entweder mit wertvoller Erfahrung oder tatsächlich auch mit einem Preisgeld.

Und zum Schluss - mal ganz ehrlich: Was habt Ihr mit dem Preisgeld gemacht? 

Ganz ehrlich: wir haben es wirklich für die Weiterentwicklung unseres Produktes entwickelt!

 

Wir wünschen dem ganzen Team "aephus" weiterhin viel Erfolg!

Bewerbt Euch beim diesjährigen Strascheg Award. Alle Studierenden, Professor:innen, Mitarbeiter:innen und Alumni der Hochschule München können bis zum 12. September 2021 um 23.59 Uhr ihre Geschäftsideen einreichen. 30.000€ warten auf 9 Gewinner:innen!

Zurück

/Latest News