Interview mit Sub Capitals - Faire Finanzmärkte durch künstliche Intelligenz

Sub Capitals ist ein Münchner Fintech-Startup, das künstliche Intelligenz (KI) für Privatanlegende am Finanzmarkt verfügbar machen will. Dazu bauen die drei Gründer eine Plattform, die einen KI-optimierten Investmentansatz verfolgt. Mit-Gründer und CFO Franz Liebermann hat 7 Fragen von Munich Startup beantwortet. (c) Munich Startup Helen Duran

Munich Startup: Wer seid Ihr und was macht Sub Capitals? Stellt Euch bitte kurz vor!

Franz Liebermann, Sub Capitals: Wir sind Marius Siegert, Marc Schmid und Franz Liebermann, die Gründer von Sub Capitals. Wir entwickeln bei Sub Capitals seit 2017 automatisierte Handelssysteme mit Hilfe von maschinellem Lernen. Das Ziel dahinter ist, langfristig ein faires Produkt für private Anlegerinnen und Anleger zu entwickeln und damit mehr Gleichberechtigung an den Finanzmärkten und finanzielle Inklusion zu erzielen.
Die ersten Grundbausteine dazu wurden von Marius Siegert gelegt. Vor bereits sieben Jahren hatte er mit ersten eigenen Handelsstrategien begonnen am Aktienmarkt aktiv zu werden. Dadurch erkannte er sehr früh die Hürden und Schwierigkeiten, die mit Investieren am Finanzmarkt verbunden sind. Er setzte sich deshalb zum Ziel, diese für uns alle abzubauen und wollte die Möglichkeit schaffen, mit KI autonom am Finanzmarkt zu investieren.

Marius‘ erste Versuche und Strategien sowie die ständige Optimierung des Investmentansatzes sind bis heute die Basis für unser Produkt. Als einer der ersten Mitstreiter schloss sich Marc Schmid schon früh der Vision hinter Sub Capitals an. Er sammelte bereits vorab schon viel Erfahrung in den ersten Machine-Learning-Projekten in der Industrie. Und durch sein Masterstudium in Informationstechnik und Mechatronik an der Technischen Universität München konnte er sein Wissen auf die Finanzmärkte adaptieren. Die zwei holten sich, nachdem die Unternehmung immer konkreter wurde, schon früh Unterstützung aus dem Bekanntenkreis von mir, Franz Liebermann. Ich hatte bereits ein eigenes Softwareunternehmen gegründet und war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Ich unterstützte zu Beginn die beiden anderen im Unternehmensaufbau und stieg letztendlich komplett mit in die Unternehmung ein.
Heute sitzen wir drei Seite an Seite neben unseren weiteren Teammitgliedern in unserem Büro in der Lothstraße, im Strascheg Center for Entrepreneurship.

Munich Startup: Welches Problem löst Euer Startup? 

--> das vollständige Interview von Helen Duran/Munich Startup finden Sie hier

Zur Website hier: www.subcapitals.com

Zurück

/Latest News