Lass Mikroben toben mit fairment - Jetzt auf Startnext!

DICA Alumni Benjamin Thiese braut jetzt Raw-Kombucha. Mit fairment wollen sie lebendige Lebensmittel zurück in deine Küche bringen! Weil ihre inklusive Kulturenbrauerei in Berlin aus allen Nähten platzt, bauen sie ihre Manufaktur um und aus: für mehr leckere fermentierte Lebensmittel und Starter Kits zum Selbermachen. Um das zu realisieren haben sie eine tolle Crowdfunding Kampagne auf Startnext gestartet. Mit deinem Beitrag unterstützt du lebendige und nachhaltige Produkte, gelebte Inklusion und Arbeit, die Hand in Hand geht. Jetzt unterstützen!

Fairment wurde 2016 von Paul & Leon gegründet. Gemeinsam mit ihrer Fairmilie fermentieren sie fast alles, was vom Baum gefallen oder aus der Erde geschossen ist. Mit Hilfe von Millionen Mikroben: Probiotisch, raw und so lecker!

Seit der Gründung wachsen sie so natürlich wie ihre Produktpalette. Ganz ohne Zusatzstoffe. Heute lassen sie in über 70 lebendigen Produkten die Mikroben toben: leckerer RAW Kombucha, Bio-Fermente vom veganen Kimchi bis zur authentischen Misopaste - und in ihren Starter Kits für Kombucha, Kefir, Sauerteig, Joghurt, Kraut, Kimchi & Co. für zu Hause zum Selbermachen. Alle Produkte sind bio-zertifiziert, unpasteurisiert und viele vegan. Ganz einfach. Ganz natürlich. Ganz nach deinem Geschmack.

Die Herstellung und Abfüllung dieser Produkte geschieht in ihrer inklusiven Kulturenbrauerei in Berlin. Vom ersten Tag an arbeiten sie zusammen mit den Delphin-Werkstätten des SKF-Berlin. Die Delphin-Werkstätten sind eine Einrichtung für Menschen mit und ohne Behinderung und setzen sich für das gleichberechtigte Zusammenleben aller Menschen ein.

Fairness und Inklusion, modernes und nachhaltiges Unternehmertum sind für sie keine Utopie, sondern gelebter fairment-Alltag. Zusammen verfolgen sie dasselbe Ziel: Sie möchten nicht nur Leben zurück in die Küchen bringen, sondern auch Individuen in ihren persönlichen Stärken und Interessen fördern.

Gemeinsam mit dir wollen sie jetzt ihre inklusive Manufaktur ausbauen, um ihrer Produktion mehr Platz zu verschaffen und ihren Kolleg:innen mehr Freiraum für persönliche Stärken zu geben.
Mit deinem Beitrag unterstützt du lebendige und nachhaltige Produkte, gelebte Inklusion und Arbeit, die Hand in Hand geht.

Hilf ihnen jetzt dabei ihre inklusive Kulturenbrauerei auszubauen und lass Mikroben toben!

Zurück

/Latest News