SCE und HM gewinnen mit Konzept für 'Startup Opening Days' im Stiftverband-Förderprogramm "Entrepreneurial Skills"

Wir freuen uns ungemein. Unser Vorhaben "Startup Opening Days" wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in das „ENTREPRENEURIAL SKILLS“ Förderprogramm aufgenommen. HM und SCE wurden in der Runde eins als eine von insgesamt 16 Hochschulen aus 69 Bewerber-Hochschulen und -Universitäten ausgewählt.

Worum geht es?
Die nachhaltige Gestaltung unserer Welt erfordert Persönlichkeiten, die neben fundiertem Fachwissen auch Fähigkeiten wie Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Mut, Kreativität und Empathie mitbringen.

"Dazu müssen wir in Deutschland Bildung mutiger und konsequenter neu gestalten und dabei vor allem eine positivere und auf gesellschaftliche Verantwortung hin orientierte Einstellung zu Unternehmertum einnehmen", führt Oliver May-Beckmann aus, Autor des Konzepts für die 'Startup Opening Days'. "Es benötigt die Überzeugung, durch eigenes Handeln auch unter schwierigen Bedingungen Veränderung hervorbringen zu können. Dies nennt sich Selbstwirksamkeitserwartung und ist ein wesentlicher Bestandteil eines Entrepreneurial Mindsets."

Um dies zu steigern, entwickeln SCE und HM nun interaktive, interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Startup-Einführungstage mit möglichst allen 14 Fakultäten, für alle ca. 6.000 Erstsemester-Studierenden. Die Einführungstage bieten einen motivierenden und spielerischen Zugang, um die Grundlagen von verantwortlichem unternehmerischem Denken und Handeln noch vor Beginn des eigenen Studiums zu vermitteln.

Über das Förderprogramm "Entrepreneurial Skills" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft:

Das Förderprogramm "Entrepreneurial Skills - Verankerung von Entrepreneurial Skills in der Hochschullehre" ist ein gemeinsames Programm des Stifterverbandes mit der Dieter Schwarz Stiftung und den Campus Founders in Kooperation mit Allianz SE.

Mit dem Förderprogramm möchten die Partner gemeinsam mit dem Stifterverband einen Beitrag dazu leisten, die Zukunftskompetenz Entrepreneurial Skills in den Hochschulen curricular zu verankern und Studierenden aller Fakultäten und Fachrichtungen die Möglichkeit bieten, sich zentrale Fähigkeiten aus dem Bereich der Entrepreneurial Skills während ihres Studiums aneignen zu können. Hierzu zählen vor allem Planungs-, Führungs-, Urteils-, Nachhaltigkeits- und Reflexionskompetenzen, aber auch die Bereitschaft Risiken einzugehen, Kooperationen anzustreben und in Teams zu arbeiten sowie visionäres Denken zu erlernen und unternehmerische Verantwortung zu übernehmen.

Insgesamt haben sich 69 Hochschulen aus 15 Bundesländern um eine Projektförderung beworben. 36 Anträge wurden von Fachhochschulen eingereicht, 16 von Universitäten, sieben von Technischen Universitäten, fünf von Kunst- & Musikhochschulen sowie fünf von privaten Hochschulen. Diese Vielfalt an Bewerbungen hat die Wichtigkeit des Themas noch einmal offenbart und deutlich erkennen lassen, dass in jeder Hochschulform in Deutschland der Bedarf zur Vermittlung von Entrepreneurial Skills ein zentrales Anliegen darstellt und als wichtiges Zukunftsthema behandelt wird.

Mehr über das Programm und die anderen 15 erfolgreichen Hochschulen erfahren Sie auf der Programm-Website des Stifterverbands

Zur Pressemitteilung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft

Zurück

/Latest News