Sharing-Konzept für Ladestrom: ChargeX präsentierte auf der IAA Mobility die neue Mehrfachsteckdose für Elektroautos

ChargeX präsentierte auf der IAA Mobility in München die 2. Generation des Aqueduct Ladesystems. Das zu 95 Prozent aus neuen Bauteilen bestehende Ladesystem hat das Alumni-Start-up von SCE und Social Entrepreneurship Akademie zusammen mit Kunden aus der Wohnungswirtschaft und Unternehmen mit eigenem Fuhrpark entwickelt.

Durch das innovative Montagekonzept soll die Installation eines smarten Lademoduls mit bis zu 22 kW Ladeleistung weniger als 60 Sekunden dauern. Auch bei der Charging Experience setzt Aqueduct Lvl.2 neue Maßstäbe: Eine neu entwickelte App bringt erstmals die Flexibilität des E-Auto Fahrers mit der Stromverfügbarkeit im Netz auf eine spielerische Art in Einklang.

ChargeX ist der erste Hersteller weltweit, der eine Installationsgarantie für sein Ladesystem ausspricht. Kann das System aufgrund von lokalen Netzengpässen oder Mangel eines Elektrikers nicht installiert werden, wird der Kaufpreis zurückerstattet.

“Einfacher wird der Aufbau von Ladeinfrastruktur nicht. Und wir haben wirklich alles ausprobiert.” Tobias Wagner, Co-Founder & CEO von ChargeX.

ChargeX mit Sitz in München wurde 2018 gegründet und hat mit Aqueduct ein cleveres System zum Laden vieler Elektroautos an einem Ort entwickelt. Die Ladelösung benötigt nur einen Stromanschluss und kann flexibel erweitert werden. Das Startup verfolgt die Vision des Snack Charging: E-Autos dann laden, wenn sie nicht benötigt werden. Mit Aqueduct können viele Ladepunkte ohne Komplexität aufgebaut und netzdienlich betrieben werden.

Auf der IAA Mobility finden Sie ChargeX in Halle B1 Stand A207.

Weitere Informationen unter www.chargex.de 

Zurück

/Latest News