Strascheg Award 2018: And the winners are...

Die Gewinner und Nominierten des Ideenwettbewerb der Hochschule München "Strascheg Award 2018" in den drei Kategorien sind:

Kategorie 1 - Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung:

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

ROOFR bietet Hausbesitzern schlüsselfertige Dachanlagen, wie Solar- und Windkraftanlagen, mit einem verbundenen Zeitaufwand von weniger als 30 Minuten. Sie kümmern sich um alles – von der Beauftragung, den Behörden-gängen, den nötigen Verträgen, bis hin zur Finalisierung auf dem Dach – und ihre Kunden können mit der freien Zeit die schönen Dinge des Lebens genießen.


2. Platz (3.000€ Preisgeld)

CycleBox: Eine nachhaltige Alternative zum Versandkarton schaffen und den täglich wachsenden Altpapierbergen entgegenzutreten – das ist die Vision des Teams. CycleBOX hat die positiven Eigenschaften von Karton, ist jedoch komplett aus natürlichen Materialien hergestellt, kann in einer Kreislaufwirtschaft vielmals verwendet werden und ist letztendlich kompostierbar.


3. Platz (2.000€ Preisgeld)

LOOK+: Ein Unfall, doch niemand da außer Sie. Trauen Sie sich Ersthelfer zu sein? Rund 34 % der Deutschen tun es nicht. Mit Look+ erhalten die Nutzer professionelle Unterstützung und visuelle Anleitung, um der verunfallten Person bis zum Eintreffen des Notarztes bestmöglich helfen zu können. 


Weitere Nominierte
der ersten Kategorie waren:

CityFit: Die Fitnessbegeisterung wächst und wächst! Als soziales Start-Up will CityFit deshalb kostenfreie Trainingsgeräte im öffentlichen Raum zur Verfügung stellen. Das zusammen mit Athleten und erfahrenen Herstellern konstruierte Gerät soll sich über Sponsoring finanzieren. Fitness for everyone! .

ClipClap: Seit über 100 Jahren wurde der Kleiderbügel, so wie wir ihn kennen, nicht mehr geändert. ClipClap holt die lange Zeit der Stagnation auf und befördert Kleideraufhängung im Einzelhandel in die digitale Zeit. ClipClap wird nicht nur einen Platz und Zeit sparenden Standard in der Branche Fast Fashion setzen, sondern auch das Einkaufserlebnis des Kunden vollkommen verändern.

RUNEEZE ist ein vollwertiger Laufschuh, der durch eine eingenähte Pack-Away-Tasche kompakt und sauber ein ständiger Garant für ein optimales Lauferlebnis ist.

StuTonne: Die „StuTonne“ ist ein Abfallsammelbehältnis, welches speziell für die biokompatiblen Kaffeebecher des Studentenwerk Münchens entwickelt wurde und eine fachgerechte, volumenreduzierte Entsorgung im Vergleich zu herkömmlichen Abfallgefäßen ermöglicht. Ein Nachhaltigkeitskonzept soll für einen ressourcensparenden Umgang mit den Pappbechern sorgen sowie die Entsorgungsprozesse optimieren.

 

Kategorie 2 - Beste Geschäftsidee in der Studienzeit:

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

URGROW bietet ein autarkes, modulares und interaktives Hydrokultursystem für den Anbau von Kräutern und Gemüse für zu Hause. Kein Platz, keine Zeit, kein Knowhow – Kein Problem mit URGROW. Das System passt in jede Wohnung, die Pflege dauert weniger als 20 Minuten pro Woche und per App gibt es alle Informationen, die der Nutzer braucht.

2. Platz (3.000€ Preisgeld)

RETOURO Nie wieder bei der Post anstehen! Retouro übernimmt die Retourenabwicklung, von der Haustüre bis zum Logistikdienstleister. Über die Reetouro-App wird die Retourenabholung günstig, individuell, digital und anbieterübergreifend gebucht. Durch eigene Fahrradkuriere verändert Retouro dabei die innerstädtische Paketlogistik, nachhaltig und grün.


3. Platz (2.000€ Preisgeld)

INNOVATIVE LASER HAIR REMOVAL Zahlreiche Termine, hohe Kosten und hartnäckige Hautreizungen sind typische Begleiterscheinungen bei dauerhafter Haarentfernung. Mit Hilfe der neuen Lasertechnologie von Innovative Laser Hair Removal (ILHR) sollen Behandlungen fortan günstiger, energie-effizienter und vor allem schonender ablaufen – ein Gewinn für Ärzte und Patienten.

Weitere Nominierte der zweiten Kategorie waren:

HYSPEX will mit seinem Multi-Objective Optimization-Algorithmus Pareto-optimale Systeme im komplexen Umfeld entwerfen. Dieser basiert auf einer Kombination von virtuellem Prototyping und mathematisch basierten Studien. Unternehmen sollen damit in disruptiven Zeiten mit immer schnellerer Produktlebenszyklen wettbewerbsfähig bleiben.

ICENINE ist eine neue Form, Cocktails zu genießen. Icenine sind mundgerechte Eiswürfel, die innen hohl sind und mit einem alkoholischen Getränk gefüllt werden. Durch den geringeren Gefrierpunkt von Alkohol bleibt der Kern flüssig und die Schale gefroren. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

WeAble bietet Data Science as a Service für den Mittelstand. Auf einer innovativen Plattform können Unternehmen ihre datengetriebenen Fragestellungen durch externe Data Scientists bearbeiten lassen.

 

Kategorie 3 - Beste Geschäftsidee aus Wissenschaft und Praxis:

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

TramTrainer ist ein neuartiges digitales Schulungs- und Prüfungssystem zur Ausbildung von Straßenbahnfahrern. TramTrain ist das erste System, das reale Streckenvideos mit originalen Verkehrsszenen verwendet. Mit dem Einsatz von TramTrain wird die Ausbildung schneller, effektiver und nachhaltiger! 


2. Platz (3.000€ Preisgeld)

CLONCK ist die ultimative App für Autoschrauber. Ihre Vision ist es, das Praxis-wissen aller Autoschrauber weltweit auf einer einzigen Plattform zu sammeln. Dies wird auf eine völlig neue Art und Weise geschehen – mittels detaillierter 3D-Modelle. Dank der 3D-Modelle lassen sich wichtige Informationen, wie z.B. Reparatur- oder Teileinformationen, direkt am entsprechenden Autoteil ablesen, wodurch zeitaufwändiges Recherchieren entfällt.


3. Platz (2.000€ Preisgeld)

Alpinia Motorcycles: E-Mobilität – Die Fortbewegung von morgen. Mit neuem Antriebskonzept vereint das Elektromotorrad von Alpinia Motorcycles die Vorteile der E-Mobilität bei gleichzeitig höherer Reichweite und Kostensenkung. Die kraftvolle, schon vom Start weg spürende Leistung verleiht dem Fahrer ein dynamisches, achterbahn-ähnliches Fahrgefühl bis 200 km/h. Mit einer Schnellladefunktion kann das Motorrad in rund 30 Minuten vollständig aufgeladen werden. Mithilfe einer integrierten App ist es möglich, die Leistung sekundenschnell auf das fahrerische Können anzupassen.


Weitere Nominierte der dritten Kategorie waren: 

LCD Sniffer: Geräte im Alltag zeigen oft Daten auf einem LCD-Display an, lassen sich aber nicht mit einem Computer oder dem Internet verbinden. Was tun? Eine Webcam vor das Display stellen? Nein, das muss nicht sein! Denn der LCD-Sniffer zapft das LCD-Display an und versendet die gelesenen Zahlenwerte über ein Computerinterface. Und schon stehen alle Geräte mit LCD-Display für Telemetrie und das IoT bereit.

Mcity AI sammelt durch IT-gestützte Detektionsverfahren (Verkehrs-)Daten für z.B. Smart City Projekte. Die aufeinander abgestimmte Hardware (Kameras mit On-Board Prozessor) und Software (AI-Algorithmen) ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

MoSysOne ist die Revolution des Motorschlauchbootes – durch die innovative Auf- und Abbauautomatik kombiniert mit einem Transportkoffer ist das Motor-schlauchboot MoSysOne schnell, kompakt und einfach im Transport und Umgang.

 

Über den Strascheg Award 2018:

Der Ideenwettbewerb der Hochschule München wird in drei Kategorien für innovative Geschäftsideen vergeben. Bewerben konnten sich Ideen, Projekte und wissenschaftliche Arbeiten, die mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden.

Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe sind der Innovationsgrad, das Marktpotential und die Umsetzungsaussichten der Idee. Der Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000€ dotiert. In jeder der drei Kategorien erhalten die erst- bis drittplatzierte Idee 5000€, 3000€ und 2000€.

Außerdem können alle Gewinnerprojekte die 6-monatige kostenlose Unterstützung und Beratungsleistung der SCE Gründungsförderung zur nachhaltigen Realisierung des Projekts in Anspruch nehmen.

Alle TeilnehmerInnen erhalten ein persönliches Beratungsgespräch und qualifiziertes Feedback zu ihrer Geschäftsidee. Gestiftet wird der Strascheg Award von der Renate & Falk Strascheg Stiftung. Die Preisverleihung fand an der Hochschule München am 16. Oktober 2018 im Rahmen des E'ship Day 2018 statt. 

Alle Informationen zum Strascheg Award finden Sie hier

Zurück

/Latest News