Strascheg Award: GewinnerInnen und Nominierte...

Beim E'ship Day der Hochschule München am 17.10. wurden die Sieger des Strascheg Award 2017 gekürt und freuten sich über ein Preisgeld von insgesamt 30.000€ in den 3 Kategorien! Folgende Teams waren nominiert und haben gewonnen:

Die Gewinner n alphabetischer Reihenfolge sind… 

Kategorie 1 - Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung:

PLATZ 1

Snowlock steht für eine innovative Snowboardbindung, die dem Snowboarder sekundenschnelles und komfortables Ein- und Aussteigen ermöglicht - und das bei Verwendung gewöhnlicher "Softboots".

PLATZ 2

Mupe: Wohnen – Arbeiten – Schlafen. Multifunktionales und bezahlbares Möbelkonzept bei begrenztem Wohnraum zur Steigerung der Lebensqualität.

PLATZ 3

Roll-On: 1,6 Mio. Rollstuhlfahrer – 1,8 Mio. Kinderwägen – 4,8 Mio. Menschen mit Rollatoren. Eine Stufe reicht, um sie vom täglichen Leben auszuschließen. Unsere mobile 3D-gedruckte Rampe vereint Funktion, individuelles Design und Social Impact unter dem Motto „Stairs for Chairs“.

WEITERE NOMINIERTE IDEEN

Formular Fill: Bürokratie war gestern - Lebenszeit ist heute. Formula Fill Pregnancy vereinfacht und digitalisiert Behördengänge rund um die Geburt und schenkt Eltern wertvolle Zeit für ihr Neugeborenes.

Scalp: Cover sind gut gestaltete Fahrradhelm Überzüge, die durch stilvolle Designs Fahrradfahrer zum Helmtragen ermutigen. Die Cover passen, ohne Falten zu bilden, auf alle üblichen Helme, sind wasserabweisend und luftdurchlässig. 

Sensu – der fächerhafte Sichtschutz - steht zukünftig für Privatsphäre in Krankenhäusern.Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen ist Sensu mobil, kostengünstig und passt sich den Bedürfnissen aller Beteiligten an.

 

Kategorie 2 - Beste studentische Geschäftsidee:

PLATZ 1

SpanBrüder entwickelt aus dem Nebenprodukt Spanholz einen ästhetischen Werkstoff. Durch das Einfärben von Holzspänen und dem Verpressen zu Platten und Freiformen entsteht ein vielseitig einsetzbarer Designwerkstoff.

PLATZ 2

Hello.Mirrors möchte die Zeit vor dem Badezimmerspiegel effizienter gestalten. Unsere Vision ist die Funktionalität des Spiegels durch die Darstellung digitaler Inhalte zu erhöhen, ohne dabei die traditionelle Funktion des Spiegels, die Reflexion zu verlieren.

PLATZ 3

Classica ist eine Meta-Suchmaschine für klassische Automobile. Unser Ziel ist es den gesamten europäischen Markt für Fahrzeuginserate auf einer Internetplattform zusammenzufassen. Oldtimersuchende erhalten ein übersichtliches Gesamtangebot und sparen Zeit bei der Onlinesuche. Oldtimerhändler erhalten eine größere Marktreichweite und mehr qualitative Leads auf ihre Inserate.

WEITERE NOMINIERTE IDEEN

Center: Der Standort für die neue Wohnung. Der nächste Urlaub. Der Treffpunkt für die Lerngruppe. Der gemeinsame Besuch in einem Restaurant in einer fremden Stadt...  wer hier an Planungsaufwand denkt hat in Zukunft deutlich weniger Stress.

Cupio (ehem. Pricekick): Wir sind eine App die Kunden ein völlig neues Shoppingerlebnis ermöglicht. Mit Cupio ist erstmals möglich als Kunde seine Preisbereitschaft für ein Produkt einem Händler individuell mitzuteilen, damit dieser in Echtzeit auf den Preisvorschlag reagieren. Der Matchingprozess ist vollautomatisiert und findet in Echtzeit statt.

Vana ist ein neues, modisches und elegantes Armband zur Selbstverteidigung. Frauen können sich mit Vana jeder Zeit sicher fühlen, egal ob unterwegs in der Stadt oder beim Joggen im Wald.

 

Kategorie 3 - Beste wissenschaftliche Geschäftsidee:

PLATZ 1

cStream: Wir fertigen innovative fluidfördernde Pumpen, deren Leistungsfähigkeit bezogen auf ihr Gewicht und Volumen um ein vielfaches höher ist als die von konventionellen Pumpen.

PLATZ 2

RosterIn unterstützt talentierte und ambitionierte Gamer dabei, professionelle E-Sportler zu werden. RosterIn hilft dem einzelnen Gamer, auf Basis des Stand der Forschung und Best Practices im Bereich virtueller Teams, Teil eines Team (des Roster) einer E-Sports-Organisation zu werden. Das Ziel von RosterIn ist die weltweit führende Scouting- und Talent-Plattform für E-Sports zu schaffen, um so E-Sports weiter zu professionalisieren und Wachstumspotenziale zu schaffen.

PLATZ 3

DPVW-Kraftwerke setzen auf eine platzsparende Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie, wodurch bisher ungenutzte Potentiale erschlossen werden können. Die Verschmelzung beider Technologien optimiert nachhaltig die Flächenleistung regenerativer Energiequellen und führt zu einem höheren Effizienzgrad.

WEITERE NOMINIERTE IDEEN:

AccelerateX ist eine Initiative, die durch die Bereitstellung einer flexiblen Projektplattform aus Werkzeugen sowie Methoden die Realisierung von studentischen Softwareideen im akademischen Umfeld beschleunigen und damit Bildungseinrichtungen den Zugang zu innovativen Lösungsansätzen im Bereich Digitalisierung erleichtern will.“

Material Vision: Mit dieser App können Designer unterwegs Materialien an Produkten entdecken und abspeichern. Zusätzlich kann ein Material mitsamt seinen Informationen eigenen Projekten zugewiesen oder spontan auf Alternativen untersucht werden. Die Umgebung wird somit selbst zu einer Materialbibliothek.

Stocker ist eine Kombination aus den bei Kindern beliebten Stapelbechern und einem Beistelltisch. Ein Möbel für jung und alt. 

 

Der Ideenwettbewerb der Hochschule München wird in drei Kategorien für innovative Geschäftsideen vergeben. Bewerben konnten sich Ideen, Projekte und wissenschaftliche Arbeiten, die mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden.

Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe sind der Innovationsgrad, das Marktpotential und die Umsetzungsaussichten der Idee. Der Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000€ dotiert. In jeder der drei Kategorien erhalten die erst- bis drittplatzierte Idee 5000€, 3000€ und 2000€.

Außerdem können alle Gewinnerprojekte die 6-monatige kostenlose Unterstützung und Beratungsleistung der SCE Gründungsförderung zur nachhaltigen Realisierung des Projekts in Anspruch nehmen.

Alle TeilnehmerInnen erhalten ein persönliches Beratungsgespräch und qualifiziertes Feedback zu ihrer Geschäftsidee. Gestiftet wird der Strascheg Award von der Renate & Falk Strascheg Stiftung. Die Preisvererleihung fand am 17. Oktober 2017 im Rahmen des E'ship Day 2017 am SCE statt. 

Alle Informationen zum Strascheg Award finden Sie hier

Alle Informationen und Anmeldung zur Strascheg Award Verleihung beim E'ship 2017 finden Sie hier

Zurück

/Latest News

Act for Impact Finale

Am 19. Juni präsentieren die fünf Finalisten von Act for Impact 2018 ihre innovativen Gründungsideen vor großem Publikum sowie einer hochkarätigen...

Weiterlesen