Oliver May-Beckmann

Oliver May-Beckmann ist ein kreativer Optimist und Netzwerker mit der festen Überzeugung, die Welt Stück für Stück zu verbessern, indem Unternehmen, Universitäten, NGOs und Startups immer enger für eine bessere Zukunft kooperieren und gemeinsam in ‚co-creation‘ Prozessen wirkliche Veränderungen hervorbringen. Seit über 10 Jahren hat Oliver in den wohl drei spannendsten Regionen der Welt – in China, in den USA und in Deutschland – in verschiedensten Funktionen an diesem Ansatz gearbeitet. 

Seit 2020 leitet Oliver den neuen Bereich „Ecosystem Development“ des Strascheg Center für Entrepreneurship, dem An-Institut der Hochschule München. Das Ziel dieses neuen Bereiches: Zusammen mit Industriepartnern, Politik, Startups, NGOs, Zivilgesellschaft und Forschungsinstituten künftige ArchitektInnen, AI-ExpertInnen, Ingenieure, DesignerInnne, SozialwissenschaftlerInnen mit den Zukunftskompetenzen und einem Entrepreneurial Mindset auszustatten.  

2017 bis 2020 hat Oliver an dieser Vision als Associated Partner der deutsch-chinesischen Innovationsagentur CONSTELLATIONS in Boston, USA und vorher in Shanghai, China gearbeitet. Er hat das Flagship Programm CITYMAKERS mit-verantwortet, um europäische und chinesische „Urban Innovators“ zu befähigen, „lebenswertere“ Städte in China und Europa zu gestalten. Zuvor hat Oliver den Education Bereich der Social Entrepreneurship Akademie aufgebaut, einem Zusammenschluss der vier großen Münchner Hochschulen. Er war Content Architect & Project Leader des Massive Open Online Course “Enabling Entrepreneurs to Shape a Better World”, den er zusammen mit SAP und Thought Leadern wie Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus, Alexander Osterwalder oder Aaron Hurst für >12.000 Teilnehmenden weltweit entwickelt hat. Für die Konrad-Adenauer-Stiftung hat Oliver das Ost-Asien-Referat in Berlin geleitet und hat zuvor in Hanoi, Vietnam das deutsch-vietnamesische Rechtsstaatsprogramm geleitet. Oliver liebt die Berge und ist Vater von zwei Kindern.