Geschäftsideen zum Anbeißen in der SCE Spring School

Teilnehmende Spring School 2009

Fünf Tage lang haben 16 Studierende am SCE alles rund um das Thema Entrepreneurship gelernt, um eine eigene Geschäftsidee samt Marktanalyse und Finanzkonzept in einem freundschaftlichen Wettbewerb zu präsentieren. Die dritte Spring School des SCE brachte mit dem Thema „Nahrungskette“ diesmal vier originelle Geschäftsideen zur Esskultur hervor.

Inspiriert durch den Vortrag von Jörn Göbert, Vorstand der Basic AG und der Exkursion in die jüngste Filiale der Münchner Biohandelskette, entfachten die Teilnehmer-Teams einen Wettkampf um das zahlungskräftige, aber nicht gesund ernährte Volk. Dabei konnten die Studentinnen und Studenten die vormittags frisch erworbenen Fachkenntnisse in Marktforschung (TNS Infratest), PR und Verhandlungstaktik, aber auch im Aufstellen von Finanzierungsplänen gleich anwenden. „Viel Spaß und Teamworking“ so ein Mitglied des Siegerteams anschließend.

Die strenge Jury, bestehend aus dem Geschäftsführer des SCE, Prof. Klaus Sailer, der Vizepräsidentin der Hochschule, Frau Prof. Christiane Fritze und Frau Gabriele Böhmer vom Referat Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, wählte „i-FIT“ auf den ersten Platz, eine Dienstleistung, die RFID-Technik im Kühlschrank und die Waage zuhause nutzt, um einen stets optimal an den eigenen Körper angepassten Einkaufszettel zu erstellen. Auch andere Geschäftsideen zielten auf den gesundheitsbewussten und zeitarmen Endverbraucher, nur ein Team setze auf einen ganz anderen Markt – die Reisebranche. Das Konzept „Follow the fish“ verband dabei Lernen und Wissen über ursprüngliche Grundnahrungsmittel einer Region mit dem Erleben der landestypischen Kultur und der gemeinsamen Aktivität des Kochens im Beispielland Kroatien.

Vielen Teilnehmerinnen und Teams war die Zeit zu kurz, und wer mit dem ersten Einblick ins Thema Lust auf mehr bekommen hat, kann sich mit eigenen Geschäftsideen jederzeit beim SCE melden – oder sich für das APE - Programm einschreiben, das über zwei Semester Chancen bietet, sich „Entrepreneurship“ selbst anzueignen. Die Spring School war eine Woche lang das Highlight am SCE, die als Ideenwerkstatt auch 2010 im März wieder stattfindet.