Spring School 2011 Ideenwerkstatt

Siegerteam der Spring School 2011

Spring School zum Thema "Identifikation" erfolgreich durchgeführt.

Vom 07.-11.03. fand kurz vor Semesterbeginn wieder die Ideenwerkstatt "Spring School" am SCE statt. Thema der Entwicklung von Geschäftsideen von 20 Studierenden aller Fakultäten der Hochschule München sowie Teilnehmern aus Belgrad war diesmal "Identifikation".

Gleich am Montagvormittag setzte Herr Dr. Hermann Sterzinger, Group Senior Vice President & Head of Division Government von Giesecke & Devrient mit seinem Vortrag den spannenden Auftakt zur Spring School. Das Thema Identifikation wurde am Beispiel der Geschäftsfelder des internationalen Unternehmens aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt. Dazu gehörten neue Technologien, wie Secure Voice (verschlüsselte Kommunikation mit Handys); ID Karten und elektronische Pässe, Banknoten und vieles mehr. 

In einer Woche voller Vorträge, Fachdiskussionen, kreativer Gruppenarbeit und Führungen durch Münchnes Nachtleben wurden vier Ideen schrittweise von den interdisziplinären und internationalen Teams entwickelt. Team "cityleaks" entwickelte einen modernen Reiseführer, "emjs" die innovative Ortung von beliebigen Gegenständen, "CabApp" eine Taxi-Sharing Application für sich nicht kennende Fahrgäste, "iCheck" stellte die Identifikation von Lebensmitteln unabhängig der Länge der gesamten relevanten Lebensmittelkette vor. Das Publikum setzte die verspielte "CabApp" auf Platz 1, gefeiert wurden aber alle Teams zusammen mit den ape-Teilnehmern und den SCE-Fellows. 

Der nächste Ferienkurs zu unternehmerischem Denken und Handeln, den das SCE mit anderen Münchner Hochschulen im Herbst durchführen wird, findet im September in der Creative Hall statt - doppelt so lang, auf englisch und mit internationalen Teilnehmern.