Agora - Marktplatz für internationalen Entrepreneurship Austausch, Lehre und Projektarbeit

Das SCE in Kooperation mit der Hochschule München verfolgen eine kontinuierliche Internationalisierungsstrategie und schärfen mit dem Agora-Projekt ihr internationales Profil weiter.

Der Kern des Agora Konzepts ist, durch die Erweiterung der technischen Infrastruktur und des digitalen Lehrkonzepts die anwendungsbezogene Online-Lehre mit internationalen Partnern im Kontext Entrepreneurship zu innovieren und zu verbessern. Es bietet die Möglichkeit das Netzwerk zu in- und ausländischen Partnern zu nutzen und weiter auszubauen sowie das internationale und praxisorientierte Studienangebot mit weiteren digitalen Formaten und Prozessen anzureichern.

Dabei wird eine virtuelle 3D HM-Entrepreneurship-Begegnungs- und Lernplattform (Agora) für internationale Studierende, Dozierende und Praxispartner etabliert. Es werden qualitativ hochwertige themenbezogene Online-Lehrmodule aus den Bereichen Gesundheit, Energie/Nachhaltigkeit und Digitalisierung integriert und in die Lehre eingebunden.

In das AGORA-Projekt sind neben dem SCE weitere HM Kompetenzen eingebunden: die Hochschulleitung, das International Office und die Abteilung Innovative Lehre  

Das AGORA-Projekt ist eine strategische, praxisbezogene Ergänzung zum Global ExCha(lle)nges Projekt. 

 
Zur Agora Website

DAAD-Förderlinie HAW.International

Das DAAD-Programm „HAW.International“ fördert den Aufbau leistungsfähiger und weltoffener HAW/FH und die Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Es trägt ferner dazu bei, die Studierenden noch besser für den international geprägten Arbeitsmarkt der Zukunft berufsfähig zu machen. Ein weiteres langfristiges Programmziel ist es, in enger Kooperation mit Wirtschaft und Industrie, einen Beitrag zur Steigerung der Ausbildungs-, Forschungs- und Innovationskraft der HAW/FH zu leisten. Außerdem wird ein Beitrag dazu geleistet, dass die Hochschulen stärker als Partner international strategisch positioniert und nachgefragt sind.

Das AGORA-Projekt ist ein DAAD-gefördertes Projekt (Modul B) und hat einen Förderzeitraum von Januar 2021 bis Dezember 2024.

Projektziele & Maßnahmen

Projektziele

  1. Ziel: Ausbau der internationalen Lehrpraxis durch Integration von Fach- und Entrepreneurship-Kompetenzen in 3D-Lernwelten 
  2. Ziel: Verbesserung der Online-Lehrfähigkeiten sowie der Online-Lehrqualität der Entrepreneurship Lehrenden
  3. Ziel: Verbesserung der Entrepreneurship-Kompetenzen der Studierenden, besonders in den ausgewählten Themenfeldern Gesundheit, Energie/Nachhaltigkeit, Digitalisierung 

Maßnahmen

  • Etablierung einer virtuellen 3D HM Entrepreneurship Plattform mit verschiedenen Event- und Lehrräumen
  • Konzeption und Umsetzung der themenbezogenen Online-Lehrmodule für die Entrepreneurship-Lehre
  • Incoming Mobilitäten zum Ausbau von Kooperationen und zur Vernetzung im Startup Ecosystem der HM und der Metropolregion München
  • Internationale Praktika für 15 HM-Talente (gefördert durch DAAD-Stipendium)

3D - Begegnungs- und Lernplattform

Die Etablierung der Agora, eines virtuellen Marktplatzes, verfolgt das Ziel, die Möglichkeiten von neuen digitalen Kontexten zu explorieren (3D, Virtual Reality/Metaverse) für Entrepreneurship zu explorieren. Die Agora soll Lehrenden und Studierenden eine neue Form der Interaktion und der Lernerfahrung bieten, die durch Rechner, Handy und VR Headsets zugänglich ist.

Agora soll als virtueller Marktplatz für Ideen, Austausch und Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern als auch für die Interaktion mit weiteren Forschungs- und Industriepartner genutzt werden. Die virtuelle 3D-Umgebung ermöglicht Live-Events umzusetzen und schafft für Studierende, Partner und interessierte Öffentlichkeit einen innovativen Ort der Begegnung durch die Nutzung von Avataren.

 

Erfahre mehr über AGORA in der SCE-Repräsentanz im Metaverse! Zugänglich über Rechner, Handy und XR Headsets.

Online-Module für die Lehre

Konzeption und Umsetzung von Online-Lehrmodulen für die Entrepreneurship-Lehre

  • Im Rahmen des DAAD Projektes Agora werden Online-Lerninhalte produziert, die zum einen Entrepreneurship Lehrende befähigen sollen, die innovativen, kommunikativen und interaktiven Möglichkeiten von 3D Welten zu nutzen.
  • Zum anderen werden themenbezogene Online-Lehrinhalte für die Bereiche Healthcare, Energie/Nachhaltigkeit und Digitalisierung erstellt. Dies ermöglicht den Entrepreneurship Dozenten, in ihrem Unterricht relevante fachbezogene Inhalte von ausgewiesenen Experten in diesen drei Themenbereichen einzubinden, was zu einer erheblichen Arbeitserleichterung für die Entrepreneurship-Lehrenden sowie eine Qualitätssteigerung der Lehre führt.

Internationaler Austausch

  • Internationale Praktika: Im Wintersemester 2021 hat das SCE im Rahmen des Projekts Agora zum ersten Mal ein Entrepreneurship-Talent-Programm angeboten, bei dem 15 unternehmerische Bachelor- und Master-Studierende der HM ein finanziell gefördertes Praktikum – virtuell oder Vorort - bei einem internationalen Start-up oder Inkubator aus dem internationalen Netzwerk des SCE absolvieren konnten. Die Förderung erfolgte durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).
  • Incoming Mobilitäten: Im Mai 2022 konnten über 60 Teilnehmende der internationalen Partnerhochschulen im Rahmen einer Incoming Week für 5 Tage das Start-up Ecosystem der Metropolregion München erleben. Ziel war es, die wichtigsten Start-up Akteure der Quadruple Helix in München persönlich kennenzulernen, sich auszutauschen und sich ein direktes Bild von dem Ecosystem Vorort zu machen und ein für sie nützliches Netzwerk zu relevanten Stakeholdern aufzubauen.

Aftermovie 'International Incoming Week'

🎉 Sieh dir das Aftermovie der HM/SCE International Incoming Week an, und erlebe, wie man Einblicke gewinnen, sein Networking ausbauen und eine Menge Spaß gleichzeitig haben kann!

 

 

Partnerhochschulen

Beteiligte Hochschulen | Website

Kontakt

Prof. Dr. Bettina Maisch Leitung Digitale Lehre

T: 089 1265 3246

Linkedin bettina.maisch@sce.de

Bettina Maisch ist Professorin für Entrepreneurship an der Hochschule München und Leiterin der Digitalen Lehre am Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE).

Bettina erhielt zwei Diplome von der Universität der Künste Berlin - in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation sowie in Electronic Business. Nach einer Anstellung als Marketing Managerin für das eGovernment Lab am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme promovierte sie an der Universität St. Gallen und arbeitete am Institut für Medien und Kommunikation Management der Universität. Während ihrer Promotion verbrachte sie Zeit am Center for Design Research der Stanford University, Leiter Prof. Larry Leifer, unterstützt durch ein Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds sowie des Hasso Plattner Design Thinking Research Program. Bettina war von 2012 bis 2020 als Senior Key Expert Industrial Design Thinking bei Siemens Corporate Technology (CT) in Peking und München verantwortlich für die Umsetzung eines kundenorientierten Entwicklungsansatzes innerhalb des Unternehmens. Von Januar bis April 2019 absolvierte sie ein Sabbatical am Garwood Center for Corporate Innovation, Leiter Prof. Henry Chesbrough, an der University of California in Berkeley.

Veröffentlichungen: www.researchgate.net/profile/Bettina_Maisch

Andrés Rueda Entrepreneurship E-Learning Projektmanager

T: 089 1265 3219

Linkedin andres.rueda@sce.de

Andrés Rueda ist seit März 2021 Projektmanager von AGORA, einem vom DAAD geförderten Projekt zur Erweiterung des digitalen Lehrangebots im Kontext Entrepreneurship. 

Erste Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit sammelte er im Bereich der Konfliktprävention und der Friedensförderung bei den Vereinten Nationen und der GIZ in Lateinamerika. Später hat er zusammen mit NGOs, KMUs und Bildungseinrichtungen Projekte zur Wirtschaftsförderung und zur Entwicklung der Zivilgesellschaft in Mittel- und Südosteuropa konzipiert und umgesetzt.

Andrés studierte internationale Beziehungen an der Rosario Universität in Bogotá und absolvierte als DAAD-Stipendiat einen Master in Public Policy an der Universität Erfurt. 

Dr. Malaika Fischer Senior Referentin E-Learning mit Fokus auf digitale Medienproduktion

T: 089 1265 3277

malaika.fischer@sce.de

Malaika Fischer ist seit Mitte April 2022 Senior Referentin für E-Learning im AGORA-Projekt, welches durch den DAAD zur Erweiterung des digitalen Lehrangebots im Kontext von Entrepreneurship in den Bereichen Health, AI und Energy gefördert wird.

Nach dem Bachelor folgte der Master of Science und die Promotion zum Dr. rer. nat an JLU Gießen und dem Karolinska Institutet in Stockholm. Anschließend leitete Malaika 10 Jahre die Abteilung für Forschung und Entwicklung einer Privatbrauerei und konnte viel Erfahrung in interdisziplinären Projektleitungen, Innovations- und Kreativtools sowie in Intrapreneurship sammeln. Außerdem durfte sie die digitale Transformation des Familienunternehmens begleiten, das sie zu dem MBA-Studium „Digitale Transformation“ inspirierte, das sie aktuell noch nebenbei studiert.