Carsten Maschmeyer – Er wollte keinen Beruf, sondern Erfolg

 

Der aus einfachen Verhältnissen stammend Carsten Maschmeyer ist heute ein reicher Mann und einer der erfolgreichsten und faszinierendsten Unternehmer Deutschlands. Seinen Erfolg verdankt er seiner Willensstärke, seinem Durchhaltevermögen und seinem unerschütterlichen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Maschmeyer ist überzeugt, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen. Sein persönlicher beruflicher Lebensweg war nicht immer kerzengerade und zu seinen Erfahrungen zählen Misserfolge und Fehler ebenso wie Erfolge. 


 

1959 in Bremen geboren, war Maschmeyer zunächst Zeitsoldat, studierte danach Medizin und wurde 1978 zur Finanzierung seines Studiums Finanzberater. Dies betrieb er so intensiv, dass er im Frühjahr 1982 zwangsexmatrikuliert wurde und fortan sich Vollzeit der Finanzberatung widmete. Im Jahr 1988 erfand er die unabhängige Finanzberatung und gründete AWD, mit dem er im Jahr 2000 an die Börse ging und in den MDAX aufstieg.

Sieben Jahre später, 2007 verkaufte Maschmeyer all seine Anteile am Unternehmen an den größten Schweizer Lebensversicherer Swiss Life. Heute berät Maschmeyer Entscheidungsträger bei Vertriebsstrategien von zahlreichen Unternehmen. Unter dem strategischen Dach der Maschmeyer Group sind alle seine Investment Aktivitäten gebündelt.

Von Frühphasenfinanzierung, Wachstumsfinanzierung sowie Investitionen in börsennotierte Gesellschaften setzt er auf Zukunftsbranchen und Wachstumsmärkte. Darüber hinaus ist er ein viel gefragter Berater für Entscheidungsträger in internationalen Unternehmen. 


 

Seine Erfahrungen machen ihn zu einem professionellen Referenten zum Thema Erfolg. Grund genug für uns, Carsten Maschmeyer für „Unternehmer live erleben“ ans SCE einzuladen. Sein Vortrag im übervollen Falk Strascheg Hörsaal war gespickt mit Tipps für Studierende und GründerInnen, wie sie ihren eigenen Erfolg planen und erreichen können. Er versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen wie kaum ein anderer.

Maschmeyer vermittelt die Vision, dass es alle schaffen können, wenn sie nur hart und zielgerichtet genug an ihrem eigenen Erfolg arbeiten. Auf den Vortrag folgte eine sehr intensive Diskussion, die auch den privaten Carsten Maschmeyer zeigte und das positive Bild des Unternehmers abrundete. So war es auch kein Wunder, dass Maschmeyer mit einem besonders langanhaltenden und herzlichen Applaus verabschiedet wurde.

Am Ende ließ er es sich nicht nehmen nach dem Vortrag noch einige Bücher seines Erfolgstitels „Selfmade“ Interessierten zu schenken und gleich noch persönlich zu signieren. So gingen viele TeilnehmerInnen des Abends mit unvergesslichen Eindrücken und einer persönlichen Widmung von Carsten Maschmeyer nach Hause.