Frank Gotthardt – Von der Fleichwarenindustrie zum medizinischen IT-Guru

 

Frank Gotthardt, 1950 in Siegen geboren, studierte Informatik in Bonn. Nach dem Studium begann er Softwares für die Fleischwarenindustrie zu entwickeln. Dank seiner Ehefrau, welche praktizierende Zahnärztin ist, erkannte er bald, dass der IT-Bereich bei der medizinischen Versorgung in dieser Gründerzeit noch enormes Verbesserungspotenzial hatte. Dass diese Feststellung ihn zu einem der reichsten Deutschen Unternehmer machen würde, hätte er aber wohl zu diesem Zeitpunkt nicht zu träumen gewagt.

Als 1-Mann-Unternehmer machte er sich selbständig und entwickelte Praxissysteme für ZahnärztInnen. Nach und nach folgten weitere medizinische Berufsstämme. ZahnärztInnen, Krankenhäuser, Apotheken und ÄrztInnen verwenden heute noch seine Softwarelösungen. Im Jahr 1979 war sein Unternehmen Compudent AG Marktführer für Zahnarztsysteme und ging 1988 an die Börse. In den Folgejahren erfolgten gezielte Expansion durch Zukäufe und Übernahmen verschiedener Bereiche des IT-Marktes. Das Besondere dabei war, dass diese Unternehmens-Akquisitionen vom Markt nahezu unbeobachtet fast lautlos vor sich gingen. Seit Gründung des Unternehmens verzeichnete dieses damit allerdings ein jährliches Wachstum von rund 30%. Man kann Frank Gotthardt also neben seinem fachlichen Hintergrund auch als Meister des M&A bezeichnen.


 

Heute ist die CompuGroup AG eines der weltweit führenden eHealth Unternehmen mit ca. 4.200 MitarbeiterInnen, 515 Mio. Jahresumsatz und 400.000 KundInnen in über 40 Ländern. Frank Gotthard ist verheiratet mit der Zahnärztin Dr. med.dent Brigitte Gotthardt und sein Sohn, Prof. Dr. med. Daniel Gotthardt ist Arzt und Wissenschaftler an der Universität Heidelberg. Frank Gotthardt liegt insbesondere die Zukunft Deutschlands als Innovationsland am Herzen, weshalb er sich in hohem Maße für gute Chancen junger UnternehmerInnen einsetzt.

Gotthardt begeisterte das Publikum am SCE durch seine Erfahrungen als Unternehmer und seine Dynamik. Der Abend mit einem der erfolgreichsten Gründer und M&A Unternehmer Deutschlands war auch versehen mit einem Feuerwerk von Informationen und Tipps.


 

Warum Gründen GründerInnen? Wie können Sie mit einer klugen Akquisitionsstrategie für Wachstum sorgen? Welche Hürden sind bei der Integration von Unternehmen zu überwinden? Auf diese und viele andere Fragen fand Gotthardt Antworten für seine ZuhörerInnen. Die Fülle der Fragen bei der anschließenden Fragerunde zeigte großes Interesse. Und so verwunderte es nicht, dass das Taxi zum Flughafen schon eine ganze Zeit vor der Tür wartete, als Gotthardt sich schließlich verabschiedete. Ein sehr interessanter Abend mit einem hidden champion ging jedoch für die TeilnehmerInnen noch lange nicht zu Ende, denn bei Getränken und Snacks konnte noch weiter ausgiebig ge-“netzwerkt“ werden.