Annette Roeckl - Fashion, Foulard & Family Business. Handwerkskunst und Hands-on-Mentalität für modische Lieblingsstücke

 

Die Repräsentantin des ältesten familiengeführten Unternehmens in München gab sich die Ehre bei „Unternehmer live erleben“. Annette Roeckl wurde im Jahr 1967 als zweitens von vier Kindern in München geboren. Ihre Kindheit verbrachte Sie auf dem Lande, südlich von München. Hier besuchte sie auch die Grundschule sowie das weiterführende Gymnasium. Im Jahre 1987 absolvierte Annette Roeckl ihr Abitur, zwei Jahre später brachte sie ihren Sohn Daniel zur Welt.

Nach der Geburt ihres Sohnes begann Annette Roeckl eine Ausbildung im elterlichen Betrieb. Als sie ihre Mutter vorübergehend im Marketing vertreten musste, merkte sie, wie viel Spaß ihr die Arbeit bereitete. Langsam wuchs sie in ihre Rolle als Firmennachfolgerin hinein und übernahm im Jahre 1998 eine Mitgeschäftsführung. Bereits ein Jahr später wurden ihr 50 % der Anteile des Unternehmens übertragen.


 

Im Jahr 2003 erfolgte schließlich die Übergabe des Unternehmens. Dabei wurde der Traditionsbetrieb in zwei eigenständige Sparten aufgeteilt: Roeckl Sporthandschuhe und Roeckl Handschuhe & Accessoires.

Seither führt Annette Roeckl nun das 1839 gegründete Traditionsunternehmen ROECKL Handschuhe und Accessoires erfolgreich und mit viel Leidenschaft in sechster Generation. Getreu des Mottos „ Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern das Weitertragen der Glut “ setzt Annette Roeckl einerseits auf Innovation und Weiterentwicklung, anderseits bleibt sie dem traditionell hohen Qualitätsanspruch sowie der Handwerkskunst treu. So kreiert das 177 Jahre alte Unternehmen auch im digitalen Zeitalter Lieblingsstücke für Menschen, die ihren eigenen Stil unterstreichen möchten.

Unter ihrer Leitung wurde das Handschuhsortiment um Accessoires wie hochwertige Foulards und eine eigene Taschenkollektion erweitert. ROECKL beschäftigt rund 300 Mitarbeiter in Deutschland und im europäischen Ausland. Das Familienunternehmen betreibt zwei eigene Manufakturen und designt und entwirft im Münchner Headquarter. In 15 Länder werden die Premium-Accessoires geliefert und rund 600 Wholesale-Kunden beliefert. Darüber hinaus wird ein eigens Filialnetz mit 22 Stores in Deutschland und Österreich betrieben.


 

Annette Roeckl begeisterte das junge Publikum aufgrund ihrer unternehmerischen Erfahrungen und wertvollen Tipps, wie man Erfolg, Fehler und Misserfolg als Erfahrungen nutzen kann und wie man mit ihnen umgehen sollte. Unumwunden gab sie zu, selbstverständlich auch Fehler gemacht zu haben. Was jedoch besser ist, als keine Entscheidungen getroffen zu haben. Unternehmertum besteht für Roeckl zu einem guten Teil darin, Entscheidungen zu treffen und dann auch voll hinter ihnen zu stehen. Wenn man merkt, dass der Markt Produkte nicht annimmt muss man dann aber auch bereit dazu sein, zu korrigieren. Vor allem jungen Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation des Familienunternehmertums befinden gab Annette Roeckl das Goethe-Zitat: „Was du ererbt hast von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen“ mit. Das war eine zentrale Erfahrung ihres unternehmerischen Werdegangs. Nicht der formale Akt der Übertragung der Geschäftsanteile machte sie zur Unternehmerin. Sie war ab diesem Moment gefordert, ihr ganz eigenes Unternehmen zu kreieren. Viele spannende Einzelgespräche der Teilnehmer mit Annette Roeckl bis in den späten Abend sorgten dafür, dass dieser spannende Abend mit der Vollblut-Unternehmerin noch lange in der Erinnerung der Teilnehmer bleiben wird.