⇐ Zurück

Aktuelle Teams in der Start-up-League

Wir unterstützen unternehmerische Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Alumni der Hochschule München sowie Externe im Rahmen unserer Start-up-League bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Unser Ziel ist es, Ihnen mittels unserer Erfahrung und des SCE-Netzwerks Hilfe auf dem Weg zum Markteintritt, zur Beantragung von Fördergeldern und zum Einwerben einer Finanzierung zu bieten.

Insgesamt umfasst die Start-up-League rund 20 Gründerteams, die durch das Proto-Förderprogramm, EXIST-Gründerstipendium oder EXIST-Forschungstransfer gefördert werden.

NextGrad (PROTO-Förderprogramm)
NextGrad is an on-boarding platform for university students. We provide students with online tutorials from industry experts, projects relevant to their career goals, and the opportunity to connect with recruiters. NextGrad works with employers as a recruitment tool based on a match-making process that connects talented students to relevant positions.
Raum W-1.20
www.nextgrad.co

ScreamGenetic (PROTO-Förderprogramm)
„You can achive anything you want through sport“
Wir sind anders! Die Fitnesscommunity, die dich nicht auf deinen Körper reduziert Screamgenetic - die einzigartige Münchener Community, die Fitnesssport und Mental Improvement zu einer revolutionären Einheit verbindet. Gemeinsam machen wir die Stadt zu unserem Gym und definieren den Fitnesssport völlig neu.
Raum W-1.19b
www.screamgenetic.com
HeatBox (PROTO-Förderprogramm)
Die HeatBox ist eine hochwertige Lunchbox,  mit der Essen unabhängig von Ort und Zeit mit nur einem Knopfdruck erhitzt werden kann.
Raum Co-Working
Chromatische Pupillometrie (PROTO-Förderprogramm)
Entwicklung eines Messgerätes zum Nachweis der Funktionsfähigkeit melanopsinhaltiger Ganglienzellen mittels chromatischer Pupillometrie. Die Hauptanwendungsgebiete des Gerätes liegen in der angewandten (Licht-)Forschung und in der Medizintechnik.
Raum Co-Working
feastr (PROTO-Förderprogramm)
feastr ist ein digitaler Ernährungsberater, der jedem Nutzer wöchentlich einen gesunden, individuellen und zielorientierten Ernährungsplan erstellt. Die App ist für jeden, egal ob abnehmen, zunehmen oder einfach nur lecker essen. Vom Normalo, über den omnivoren Foodie, bis hin zum fitness-verrückten Veganer mit Erdnuss Allergie.
Raum W-1.16
www.feastr.de
Personal Mobility Device (PROTO-Förderprogramm)
Durch die Produktion eines revolutionären Fahrzeugs werden wir die Mobilität in den Städten neu definieren. Hightech-Werkstoffe und eine hochintegrierte Bauweise ermöglichen uns, ein leichtes und transportables elektrisches Kleinstfahrzeug herzustellen. Unser Produkt ist die Antwort auf die Mobilitätsfragen der Zukunft.
Raum W-1.09a
Hotel Check (PROTO-Förderprogramm)
Das Team entwickelt ein Business Intelligence System für das Nachhaltigkeitsmanagement und die Vermarktung von Beherbergungsbetrieben (Hotel-Check). Die webbasierte Anwendung umfasst alle Schritte von der Eingabe über die Analyse der Daten bis zur Identifikation von Maßnahmen und ermöglicht das Monitoring über die Zeit. Für die Vermarktung wird zusätzlich eine Anbindung an Online-Buchungssysteme geschaffen. Das Instrument funktioniert teilautomatisiert und ist daher mit geringstem Aufwand anzuwenden.
Raum Co-Working
Mcubus (PROTO-Förderprogramm)
3D-Druck ist immer noch aufwändig und kostspielig. Mcubus hat sich zum Ziel gesetzt, mittels innovativer Technologie den 3D-Druck zugänglicher und kostengünstiger zu gestalten. Als erstes Produkt entsteht ein Gerät zur Filamentherstellung, der Re-Fila, mit dem sich jeder ganz individuell das Material für seinen 3D-Druck just-in-time herstellen kann.
Raum Co-Working
www.mcubus.com
Die Welle (PROTO-Förderprogramm)
Der Wavemaker 3000 ist eine Konstruktion, die in fließenden Gewässern eine stehende Welle erzeugt. Diese kann von Surfern zu Trainings- und Freizeitzwecken genutzt werden. Der WaveMaker 3000 zeichnet sich durch ein besonders nachhaltiges Funktionsprinzip aus: Die zur Erzeugung der Welle erforderliche Energie liefert ausschließlich die Strömung des Gewässers.
Raum Co-Working

eM-brace (PROTO-Förderprogramm)
eM-brace entwickelt ein wearable für Babies und Eltern und wird durch die Verknüpfung von moderner Sensortechnik und Smartphone- Aps den Babyphone- Markt revolutionieren.
Raum W-1.10

Ñammy (Proto-Förderprogramm)
Ñammy ist ein kostengünstiges und einfach zu handhabendes Do-It-Yourself Online-Marketing Tool für die Gastronomie und den Einzelhandel. Der Gastronom kann mittels der Anwendung seine tagesaktuellen Angebote auf die Ñammy Plattform hochladen. Diese werden außerdem automatisiert auf alle weiteren Social-Media Kanäle und weitere online Auftritte gestreut. Dem User bietet Ñammy eine direkte Übersicht über gastronomische Angebote in seiner unmittelbaren Umgebung, was ihm Zeit und Geld spart.
Raum Co-Working
www.nammy.eu

CISBI (EXIST-Gründerstipendium)
CISBI – Das Fitness E-Bike für ein Workout auf dem Arbeitsweg. Im Gegensatz zu anderen Fahrrädern wird hier zusätzlich die ganze Muskulatur des Oberkörpers zur Fortbewegung genutzt. Dies ermöglicht eine speziell entwickelte Kinematik mit der das Bike sowohl angetrieben als auch gesteuert wird.
www.cisbi.de
Raum: W-1.19a 

BiRN (Proto-Förderprogramm)
Wer heutzutage Produkte wie Autos, Fernseher oder Haushaltsgeräte kauft, kann sich vor einem Kauf durch unabhängige Produkttests und Qualitätssiegel über deren Umwelt- und Nachhaltigkeitsqualität informieren. Beim Bau oder Kauf eines Eigenheims ist das bislang noch nicht möglich. Obwohl ein Eigenheim meist die größte Investition in unserem Leben darstellt, fehlen derzeit ganzheitliche unabhängige Qualitätssiegel. Mit der Entwicklung des Gütesiegels „Bewertungssystem nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK)“ für Ein- bis Fünffamilienhäuser wurde ein zukunftsweisender Ansatz zur Förderung der Nachhaltigkeit und Transparenz für den Wohnungsbau geschaffen. Ziel des „Bau-Instituts für Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit“ (BiRN) ist die Gründung einer Zertifizierungsstelle, die die Nachhaltigkeitsbewertung von Ein- bis Fünffamilienhäusern und weiteren Gebäudetypologien mit Zulassung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durchführt. Das „BiRN“ wird zudem als Systemträger des Gütesiegels „BNK“ am Markt aktiv werden. 
Raum Co-Working

3dTrust (Proto-Förderprogramm)
With the development of 3D printing, current supply chains will be disrupted; goods will no longer be shipped as physical objects but will travel as digital files until being produced locally by subsidiaries, partners or customers equipped with a 3D printer. 3dTrust ensures the secure transfer of your digital files by providing a digital supply network. Our network uses a streaming technology which enables communication with distant 3D printers while maintaining control over your products and design files.
Raum Co-Working
www.3dtrust.de   
timeBro (Proto-Förderprogramm)
timeBro ist eine automatische Zeiterfassungssoftware, die Arbeitszeiten per Algorithmus erkennt und gleich den jeweiligen Projekten zuordnet. Mitarbeitern im Dienstleistungssektor bleibt so das tägliche Schätzen und Ausfüllen von Stundenzetteln erspart. Stattdessen überprüfen sie die erfassten Arbeitszeiten kurz am Ende der Woche und erstellen ihre Stundenzettel auf einen Klick. Das Management bekommt auf diesem Weg realistische Stundensummen für die Projektplanung und gewinnt zugleich Kapazitäten.
www.timebro.de

       

Toposens (EXIST Gründerstipendium)
Toposens entwickelt eine neue Methodik in der 3D-Sensorik, welche verschiedene Anwendungsmöglichkeiten besitzt. Durch das Verfahren können günstigere und energie-effizientere 3D-Sensoren hergestellt werden, als die bisher auf dem Markt verfügbaren. Durch die Vorteile gegenüber den bestehenden Konkurrenzprodukten bieten sich diverse Absatzmöglichkeiten wie bspw. 
Dem Smart Home oder Automobil-Bereich.
Raum W-1.20a
www.toposens.de

PolyAxNail (EXIST-FT-Förderprogramm) 
Der PolyAxNail setzt einen neuen Maßstab bei der Versorgung von Frakturen der langen Röhrenknochen. Er entspricht einem Marknagelsystem mit der Möglichkeit, je nach Anatomie und Fraktur die Fragmentschrauben intraoperativ frei auszurichten. Das innovative Zielinstrumentarium gewährleistet eine intuitive und einfache intraoperative Handhabung. Eine wahre Winkelstabilität wird durch die Verblockung der Schrauben erreicht.
Raum W-1.18 und W-1.09b
www.polyaxnail.de

Kontakt

sce kontakt

Prof. Dr. Herbert Gillig

Leitung Gründungsförderung

Hochschule München

Tel: 089 55050618

Fax: 089 55050615

Opens internal link in current windowInfo


sce kontakt

Christiane Friderich

Gründungsförderung

Hochschule München

Tel: 089 55050628

Fax: 089 55050615

Opens internal link in current windowInfo


sce kontakt

Dr. Roland Heinz

Gründungsförderung

Hochschule München

Tel: 089 55050612

Fax: 089 55050615

Opens internal link in current windowInfo


sce kontakt

Dr. Annegret Jennewein

Gründungsförderung

Hochschule München

Tel: 089 55050639

Fax: 089 55050615

Opens internal link in current windowInfo

 

 


⇑ Nach oben
offene Sprechstunde