Strascheg Award Verleihung beim E'ship Day 2019

Beim E'ship Day der Hochschule München wurden am 15.10. die SiegerInnen des Strascheg Award 2019 bekannt gegeben und dürfen sich über ein Preisgeld von insgesamt 30.000€ in den 3 Kategorien freuen! Folgende zum Strascheg Award eingereichte Ideen haben die Auszeichnung erhalten:

Der Ideenwettbewerb der Hochschule München wurde in drei Kategorien für innovative Geschäftsideen vergeben. Bewerben konnten sich Ideen, Projekte und wissenschaftliche Arbeiten, die mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden.

And the winners are… 

Kategorie 1 - Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung:

Platz 1: sAlve: Softwaretool zur automatischen Erstellung von Meeting Protokollen; Erkennung und Dokumentation relevanter Inhalte mithilfe von Speech-to-Text und Natural Language Processing Technologie; zentrale und standardisierte Speicherung der Protokolle; Implementierung der lernenden Organisation durch intelligente Vernetzung der Protokolle

Platz 2: KANT: Kant ist die Getränkeverpackung, die Mülltrennung einfach macht. Mithilfe eines Perforationsmechanismus lässt sich Kant nach dem Konsum schnell und einfach in die einzelnen Materialien Karton, Kunststoff und Aluminium zerteilen. Dadurch wird das reine Recycling dieser drei Stoffe ermöglicht. Die sechseckige Form und eine besondere Faltung sorgen zudem für eine platzsparende Lagerung und Volumenreduktion. 

Platz 3: Keyword: Undurchsichtigkeit in der Nachrichtenwelt und Zeitmangel führen dazu, dass sich Menschen nur oberflächlich über aktuelle Ereignisse informieren. Keyword hat es sich zur Aufgabe gemacht, als innovative Nachrichtensuchmaschine, Online Artikel und Social Media Content objektiv miteinander zu vergleichen und dem User schnell und intuitiv ein volles Meinungsspektrum anzubieten.

 

Kategorie 2 - Beste Geschäftsidee in der Studienzeit:

Platz 1: Energiewäsche: In Deutschland gibt es ca. 39 Millionen Waschmaschinen, die so viel Strom verbrauchen, wie ein mittelgroßes Kohlekraftwerk erzeugt. Wir entwickeln als Beitrag zum Klimaschutz eine Waschmaschine, die mindestens 70% weniger Strom verbraucht als die besten heutigen Geräte.

Platz 2: ORTHOMETRICS: Millionen von Deutsche nutzen sie täglich, indem sie sie mit Füßen treten: orthopädische Einlagen! Verkümmerte Sehnen durch Sneaker und Co. machen sie zu einem absoluten (Kranken-) Kassenschlager. ORTHOMETRICS möchte mit einer Softwarelösung für Smartphones den bisweilen sehr analogen und ausufernden Herstellungsprozess von Einlagen in das digitale Zeitalter befördern. So könnten ressourcenfressende Formschäume und 3D-Scanner bald der Vergangenheit angehören und Orthopädieschuhtechniker mit der rasant wachsenden Nachfrage wieder Schritt halten.

Platz 3: hookup: Hookup bietet Fahrradbesitzern die Möglichkeit ihre Getränkeeinkäufe einfach und klimaneutral mit dem Fahrrad zu erledigen.

 

Kategorie 3 - Beste Geschäftsidee aus Wissenschaft und Praxis:

Platz 1: Stella Medical: Stella Medical entwickelt ein chirurgisches Navigationssystem zum Einsatz bei Wirbelsäulenstabilisierungen. Die innovative Integration von Instrument und Navigationssystem liefert eine kompakte, benutzerfreundliche Lösung, die den Chirurgen während den kritischen Schritten der Operation intelligent unterstützt.

Platz 2: mobio: Unser mobiles Reaktorsystem setzt einen neuen Standard in der Herstellung, dem Transport und der Untersuchung von künstlichem Gewebe. Das System garantiert durch integriertes Monitoring und die Regelung der Sauerstoffkonzentration eine reproduzierbare und in Echtzeit überwachte Herstellung von Gewebeersatz. Dieses kann für die Behandlung von bspw. Arthrose oder Osteoporose genutzt werden.

Platz 3:  Deployables Cubed: Der Trend geht hin zu immer kleiner werdenden Satelliten, so genannten Cubesats (Formfaktor 1U = 10x10x10cm3). Um die möglichen Anwendungen dieser Satelliten zu erweitern sind entfaltbare Strukturen wie z.B. Antennen, Segel oder Masten essenziell. Deployables Cubed hat es sich deshalb zur Aufgabe gesetzt solche entfaltbare Strukturen und die Nano-Aktuatoren, die sie ermöglichen, in Europa zu entwickeln und auf dem rapide wachsendem weltweiten New Space Markt anzubieten.

Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe sind der Innovationsgrad, das Marktpotential und die Umsetzungsaussichten der Idee. Der Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000€ dotiert. In jeder der drei Kategorien erhalten die erst- bis drittplatzierte Idee 5000€, 3000€ und 2000€.

Außerdem können alle Gewinnerprojekte die 6-monatige kostenlose Unterstützung und Beratungsleistung der SCE Gründungsförderung zur nachhaltigen Realisierung des Projekts in Anspruch nehmen.

Eindrücke vom E'ship Day:

 

 

Zurück

/Latest News