Strascheg Award 2023: Das sind die Gewinner!

Go back

Am 30. November wurden im Rahmen des SFF Moonshot Summit die Gewinner:innen des Strascheg Award 2023 prämiert. Herzlichen Dank allen Teilnehmer:innen für die spannenden Einreichungen, die inspirierenden Pitches während der Preisverleihung und Gratulation den Gewinner:innen des Abends! Die 12 inter-/nationale Sieger:innen aus 4 Kategorien können sich über ein Preisgeld von insgesamt 35.000€ freuen. Als diesjährige Besonderheit wurden neben den Ideen von Studierenden, Alumni und Mitarbeiter:innen aus der Hochschule München auch internationale Start-ups aus der Start for Future Alliance ausgezeichnet. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die Renate und Falk Strascheg Stiftung sowie unsere diesjährige Jury für ihre Unterstützung und Engagement, die es nicht einfach hatte bei der Vielzahl an vielversprechenden Ideen: Bernhard Eichiner (IHK für München und Oberbayern), Dr. Frank Feller (Weickmann & Weickmann Patent- und Rechtsanwälte PartmbB), Teresa Geß (NEDGEX GmbH), Svenja Lassen (Gateway Ventures), Christina Ramgraber (sira Kinderbetreuung), Sophia Schmidt (pola UG), Stefan Schneider (TQ-Systems GmbH), Nicolas Schwaab (Pionierkraft GmbH) und Alice Steinhausen (Zeidler-Forschungs-Stiftung).

Die Teilnahme beim Strascheg Award ist für viele nur der erste Schritt. Denn alle Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, ein persönliches Beratungsgespräch und qualifiziertes Feedback zu ihrer Geschäftsidee mit den Gründungsberater:innen des SCE zu führen. Darüber hinaus können sie sich für unser SCE Förderprogramm für angehende Gründer:innen bewerben, um Teil der Start-up League zu werden!

Dies sind die Gewinner:innen im Strascheg Award 2023!

Kategorie 1: Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

REKAPD ist eine One-Click-Delivery Plattform, welche die Mahlzeitenplanung von Babys für Eltern vereinfacht. HM-Bezug: Studierende im fakultätsübergreifenden Master Entrepreneurship and Digital Transformation. Lehrveranstaltung: Project II (Prof. Dr. Sven Sterzenbach und Dana Schultchen).

2. Platz (3.000€ Preisgeld)

Artemis erleichtert passgenaue Massenindividualisierung für Hersteller​. HM-Bezug: Studierende der Fakultät 09. Lehrveranstaltung: Entwicklung einer Geschäftsidee - Digitale Transformation (Prof. Dr. Herbert Gillig und Prof. Dr. Julia Eiche).

3. Platz (2.000€ Preisgeld)

ditoo ist deine nachhaltige & digitale Lösung für achtsame Wohnungsauflösungen. HM-Bezug: Studentin der Fakultät 10. Lehrveranstaltung: Greenovation Challenge (Prof. Dr. Markus Thimmel).

 Die weiteren Nominierte der ersten Kategorie  sind hier nachzulesen.

 

Kategorie 2: Beste Geschäftsidee in der Studienzeit

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

CareMates ist der AI Co-Pilot für Patientenaufnahmen in Pflegeeinrichtungen. HM-Bezug: Studentin im fakultätsübergreifenden Master Entrepreneurship and Digital Transformation.

2. Platz (3.000€ Preisgeld)

hatched unterstützt Inkubatoren und Acceleratoren dabei ihre Finanzierungs-KPIs zu erreichen, Startups schneller zu finden und ihre Mitglieder einfach einzubinden, indem sie die einzige Cofounder-Matching-Software nutzen, die sich als API oder Slack-Bot nahtlos in ihre Community integriert und ihren Zugang zu einem globalen unternehmerischen Netzwerk erweitert. HM-Bezug: Studentin im fakultätsübergreifenden Master Entrepreneurship and Digital Transformation.

3. Platz (2.000€ Preisgeld)

Bauwerkdigital Link ist die Verbindung zwischen dem digitalen Zwilling und der physischen Welt, um die Effizienz bei der Bauprüfung zu verbessern. HM-Bezug: Student der Fakultät 01.

Die weiteren Nominierte der zweiten Kategorie  sind hier nachzulesen.

 

Kategorie 3: Beste Geschäftsidee aus Wissenschaft und Praxis

1. Platz (5.000€ Preisgeld)

SALGI entsalzt Wasser, um die Wasserknappheit für Menschen in wasserarmen Regionen zu verringern. HM-Bezug: Alumnus der Fakultät 09.

2. Platz (3.000€ Preisgeld)

COBY - The Coping Buddy ist ein KI-gesteuerter Begleiter, der emotionale Unterstützung und praktische Gesundheitsmanagement-Beratung bietet, um Kindern mit chronischen Krankheiten dabei zu helfen, ihre täglichen Herausforderungen zu bewältigen und sich weniger isoliert zu fühlen. HM-Bezug: Alumnus der Fakultät 12.

3. Platz (2.000€ Preisgeld)

 ROBOTe Industrial entwickelt Anlagen zur automatisierten Oberflächenbehandlung komplexer Geometrien für den Werkzeugbau. HM-Bezug: Studierende im Forschungsmaster an der Fakultät 03 und 06.

Die weiteren Nominierte der dritten Kategorie  sind hier nachzulesen.

 

Kategorie 4 “Beste Geschäftsidee von den internationalen Start-ups der Start for Future Alliance”:

1. Platz (2.500€ Preisgeld)

Agreencrop srl is about Agricultural machines designed to be smaller, more efficient and that can be rented, reducing economic and environmental costs.

2. Platz (1.500€ Preisgeld)

ecomates’ smart degrader is an easy-to-use, fully automated energy system to help households safely and efficiently convert their own bio waste into energy for heating or cooking.

3. Platz (1.000€ Preisgeld)

Airgonomics.ai is an ergonomics assessment platform that utilizes real-time data and AI-driven insights to effectively prevent work-related musculoskeletal disorders (MSDs) in small and medium-sized enterprises. 

Die weiteren Nominierte der vierten Kategorie  sind hier nachzulesen.

Gratulation allen Gewinner:innen, Nominierten und Teilnehmer:innen! Machen Sie weiter mit Ihren Ideen und nutzen Sie gerne die Angebote von HM & SCE wie der Precelerator, die Gründungsberatung und vieles mehr.

An alle Interessierten des Ideenwettbewerbs: Wir freuen uns darauf, Ihre Ideen beim Strascheg Award 2024 zu sehen! Alle Informationen auf www.sce.de/strascheg-award