Strascheg Award 2020 - Ideenwettbewerb der Hochschule München

Der Strascheg Award ist der Ideenwettbewerb der Hochschule München und wird in drei Kategorien für innovative Geschäftsideen vergeben. Gesucht werden die besten Geschäftsideen aus einer Lehrveranstaltung (Einreichung in Kategorie 1), in der Studienzeit (Einreichung in Kategorie 2) sowie aus Wissenschaft und Praxis (Einreichung in Kategorie 3). Bewerben können sich Ideen, Projekte und wissenschaftliche Arbeiten, die dabei mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden. Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe sind die Problemdarstellung, der Lösungsansatz, der Innovationsgrad, das Marktpotential und die Umsetzungsplanung der Idee. Die eingereichten Ideen werden in einem mehrstufigen Prozess von Entrepreneurship-ExpertInnen vom SCE und der Hochschule München sowie einer externen Fach-Jury bewertet. Der Award ist mit einem Preisgeld von 30.000€ dotiert. In jeder der drei Kategorien erhalten die erst- bis drittplatzierte Idee 5.000€, 3.000€ und 2.000€.

Außerdem bekommen alle TeilnehmerInnen ein persönliches Beratungsgespräch und qualifiziertes Feedback zu ihrer Geschäftsidee und die Chance zur Förderung in unserem mehrmonatigen Start-up Zertifikatsprogramm mit intensiver Beratung, exklusiven Seminaren/Workshops für GründerInnen sowie Prototypenbudget und Arbeitsplatz im Inkubator. 

Gestiftet wird der Strascheg Award von der Renate & Falk Strascheg Stiftung. Der Preis wurde 2014 erstmalig ausgeschrieben und üblicherweise jährlich beim E’ship Day verliehen, der in diesem Jahr am 20. Oktober stattfindet.

Zielgruppen und Preiskategorien

Wer kann am Ideenwettbewerb teilnehmen?

Von den folgenden Personen und Gruppen können Geschäftsideen für den Strascheg Award 2020 eingereicht werden: Studierende, Alumni, ProfessorInnen, Lehrbeauftragte, wissenschaftliche MitarbeiterInnen und Angestellte der Hochschule München. Zudem können sich Studierende und Alumni anderer Hochschulen für den Preis bewerben, wenn sie an Qualifizierungsprogrammen und  Veranstaltungen des SCE teilgenommen haben (Kategorie 1). 

Preiskategorien:  

1. Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung

Prämiert werden die drei besten unternehmerischen Ideen, die bei Lehrveranstaltungen an der Hochschule München oder am SCE entstanden sind. 

2. Beste Geschäftsidee in der Studienzeit

Prämiert werden die drei besten unternehmerischen Ideen immatrikulierter StudentInnen der Hochschule München, die nicht im Rahmen von Lehrveranstaltungen entstanden sind. 

3. Beste Geschäftsidee aus Wissenschaft und Praxis

Prämiert werden die drei besten unternehmerischen Ideen, die von Alumni, ProfessorInnen, Lehrbeauftragten und MitarbeiterInnen der Hochschule München entwickelt wurden. 

Detaillierte Informationen zu den Kategorien finden Sie in den Teilnahmebedingungen

Die Bewerbung erfolgt mit der Online-Einreichung der Unterlagen zum Bewerbungsschluss.

Ablauf und Bewerbung

Wenn Sie sich bewerben möchten...

  • Lesen Sie die Teilnahmebedingungen der drei Preiskategorien
  • Die Bewerbung ist nur online über das Anmeldeformular bis zum Bewerbungsschluss mit den folgenden Unterlagen möglich:
    • Ausformuliertes max. zehnseitiges Ideenpapier in deutscher oder englischer Sprache unter Verwendung der Vorlage (siehe Download-Bereich rechts oben) 
    • Zzgl. Lebensläufe aller Beteiligten an der Bewerbung
  • Einreichung über das Online-Anmeldeformular (über den Anmeldelink rechts oben): 
    • Wählen Sie die passende Preis-Kategorie, füllen Sie das Anmeldeformular aus und laden Sie eine ZIP-Datei mit max. 10MB mit Ihren Unterlagen hoch (Dokumente im PDF-Format)
  • Bewerbungsschluss ist der 31.07.2020 um 23.59 Uhr. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung.
  • Bekanntgabe der Nominierten: Die besten Ideen in drei Kategorien (Ende September / Anfang Oktober)
  • Feierliche Preisverleihung an der Hochschule München mit Scheckübergabe am 20. Oktober 2020 (nachmittags); obligatorische Teilnahme & Ideen-Vorstellung (Pitch von max. 5 Minuten) durch die nominierten Award-TeilnehmerInnen im Rahmen des Bühnenprogramms.

 

weiter zu den Teilnahmebedingungen

weiter zu dem Online-Anmeldeformular

Jury und Bewertung

Die Geschäftsideen werden von einer Fach-Jury bestehend aus Entrepreneurship-ExpertInnen von SCE/Hochschule München und von externen PartnerInnen bewertet. Die Bewertungsgrundlage bilden die schriftlichen Unterlagen.

Die Bewertung erfolgt anhand der Kriterien:

  • Innovationsgrad
  • Marktpotenzial
  • Umsetzungsaussichten

Die vertrauliche Behandlung aller eingereichten Ideen ist gewährleistet.

Förderung und Preisgeld

Der Award ist mit einem Preisgeld von 30.000€ dotiert. In allen drei Kategorien wird jeweils ein Preisgeld von 10.000€ vergeben.

Alle TeilnehmerInnen beim Strascheg Award wird ein persönliches Beratungsgespräch und qualifiziertes Feedback zu ihrer Geschäftsidee sowie die Chance zur Förderung in unserem mehrmonatigen Start-up Zertifikatsprogramm mit intensiver Beratung, exklusiven Seminaren/Workshops für GründerInnen sowie Prototypenbudget und Arbeitsplatz im Inkubator angeboten.